Quarkus-Spickzettel

W-JAX - Die Konferenz für Java, Architektur- und Software-Innovation
4. – 8. November 2019 | München

Quarkus – Supersonic Subatomic Java Framework

Java ins Cloud-native Zeitalter bringen – vor dieser Aufgabe stehen derzeit viele Java-Entwickler. Ist Java historisch gesehen nicht für die Cloud optimiert, ändert sich das momentan durch neue Frameworks wie Quarkus – dem „Supersonic Subatomic Java Framework.”
Mit Quarkus lassen sich Cloud-native Anwendungen in Java entwickeln, die einen ähnlich kleinen Footprint wie Node.js oder Go aufweisen. Quarkus ist auf GraalVM und OpenJDK HotSpot hin optimiert und bietet native Integrationen mit Docker Containern und Kubernetes.

Das Framework ermöglicht schnelle Bootzeiten, einen niedrigen RSS-Speicherverbrauch und unterstützt sowohl den klassischen imperativen als auch einen nicht-blockierenden, reaktiven Programmierstil.

Neugierig geworden? In unserem brandaktuellen Quarkus-Spickzettel finden Sie alles, was Sie zum Loslegen brauchen!

Jetzt für unseren Newsletter registrieren und den Spickzettel erhalten.

Inhalt des Spickzettelsk

    • Erste Schritte

    • Die erste Quarkus-Anwendung

    • Grundlagen

    • Konfiguration

    • Fortgeschrittene Anwendungsfälle

    • Reaktive Programmierung

Quarkus auf der W-JAX

Erik-Berndt Scheper
Erik-Berndt Scheper
Ordina JTech