W-JAX Blog

W-JAX - Die Konferenz für Java, Architektur- und Software-Innovation
4. - 8. November 2019 I München
13
Mai

Das Gehirn – eine Gebrauchsanweisung (nicht nur) für Software-Entwickler

Bild eines Gehirnwellenscanners

Quelle: Shutterstock

Lernen, Probleme lösen und Softwareentwicklung haben eine ganze Reihe von gemeinsamen Eigenschaften. All diese Dinge benötigen eine ordentliche Portion Gehirnschmalz. Wie wir es schaffen, mit gehirngerechten Methoden unser (Entwickler-)Leben einfacher zu machen, verrät uns Jens Bendisposto (Senior Consultant bei INNOQ und Sprecher auf der JAX 2019) im Interview.

Gebrauchsanweisung für das Gehirn

JAX: Du gibst auf der JAX – eine Konferenz für Software-Entwickler – eine Gebrauchsanweisung für das Gehirn. Eine Provokation! Weshalb brauchen gerade Software-Entwickler eine Gebrauchsanweisung fürs Hirn?

Kreative Ideen kommen selten am Schreibtisch.

Jens Bendisposto: Wie in jedem Beruf sollten wir die Werkzeuge kennen, mit denen wir arbeiten ;-). Nur, weil wir alle unser Hirn täglich benutzen, heißt es noch lange nicht, dass wir das auch effizient machen!

Versuch‘ dich mal daran zu erinnern, wo du das letzte Mal einen kreativen Gedanken hattest. Ich vermute, die Antwort ist sowas wie „beim Joggen“, „unter der Dusche“, „im Auto auf dem Weg ins Büro“ oder vielleicht sogar „nachts im Traum“. Es ist verhältnismäßig selten der Fall, dass kreative Ideen am Schreibtisch kommen und schon mal gar nicht, wenn wir am Rechner arbeiten.

Dafür gibt es einen Grund: Kreative Ideen entstehen nicht beim bewußten, analytischen Denken. So komisch es klingt: Um ein schwieriges Problem zu lösen, müssen wir es zuerst verstehen und dann loslassen und unserem Gehirn Zeit geben. Wenn wir uns bei unserer Arbeit nicht die Zeit nehmen (oder einfordern), um ein Problem auch mal sacken zu lassen, dann vergeuden wir einiges an Potential.

JAX: Du stellst in deiner JAX-Session gehirngerechte Methoden und Techniken vor, mit deren Hilfe wir uns unseren Entwickleralltag vereinfachen können. Kannst du einmal ein Beispiel geben?

Jens Bendisposto: Ich möchte nicht meinen Vortrag spoilern, aber ich glaube, eine Technik kann ich dir schon mal verraten. Es gibt die Redensart „Wer schreibt, der bleibt“. Und es ist wirklich faszinierend, wie sehr uns das Aufschreiben helfen kann.

Du kannst das sehr einfach ausprobieren. Schreib‘ einfach für ein paar Wochen „Morning Pages“. Dazu schreibst du jeden Morgen direkt nach dem Aufwachen noch vor dem Morgenkaffee drei Seiten handschriftlich auf. Denk nicht zu sehr darüber nach, ob das, was du schreibst, gut oder schlecht ist. Lass einfach den Stift gleiten und schreib auf, was dir durch den Kopf geht. Die Morning Pages sind nur für dich, du brauchst nicht zu filtern, was du schreibst. Wenn du das zwei oder drei Wochen lang konsequent machst, wirst du feststellen, dass kreative Ideen auftauchen.

Mittel gegen die Aufschieberitis

JAX: Du sprichst auch das Thema Prokrastination an. Sind Software-Entwickler hier besonders anfällig?

Prokrastination führt dazu, dass wir nicht mehr genug Zeit haben, kreative Lösungen zu finden.

Jens Bendisposto: Ich weiß nicht, ob wir als Softwareentwickler besonders anfällig sind, aber ich bin es auf jeden Fall. Und ich kenne wahnsinnig viele andere, die auch von Aufschieberitis geplagt werden. Prokrastination ist ganz besonders dann ein Problem, wenn der verursachte Zeitdruck dazu führt, dass wir tatsächlich nicht mehr genug Zeit haben, kreative Lösungen für Probleme zu finden.

Ich beobachte das an der Uni: Studierende setzen sich häufig nicht rechtzeitig mit ihren Aufgaben auseinander. Das führt dann zu durchgearbeiteten Nächten kurz vor der Deadline und viel Frustration. Auch die Ergebnisse sind dann oft nicht so toll, weil die Kreativität dabei zu kurz kommt.

JAX: Welche Mittel gibt es dagegen?

Jens Bendisposto: Ultimativ müssen wir uns überwinden, es gibt aber ein paar Techniken, die es leichter machen. Ein Grund für Prokrastination ist das Gefühl der Überforderung mit einer Aufgabe. Wir haben diesen Riesenberg Arbeit vor uns und wissen gar nicht, wie wir den überwinden sollen. Hier kann die Pomodoro-Technik helfen.

Ein Grund für Prokrastination ist das Gefühl der Überforderung mit einer Aufgabe.

Die Technik ist super einfach: Alle Ablenkungen (Mail, Handy, Social Networks) ausstellen und 25 Minuten am Stück konzentriert und ablenkungsfrei an einer Sache arbeiten. Nach ein paar Minuten konzentrierter Arbeit an einem Thema stellt man fest, dass es gar nicht so schlimm ist.

JAX: Du hältst deinen Talk ja im Rahmen des Agile Day. Was hat agile Softwareentwicklung mit dem Thema zu tun?

Jens Bendisposto: Bei agiler Softwareentwicklung geht es meiner Ansicht nach darum, Lernen als Teil des Entwicklungsprozesses zu akzeptieren. Insofern glaube ich, dass es ziemlich nützlich ist, wenn wir uns ein wenig mit effizientem Lernen auseinandersetzen.

JAX: Was ist die Kernbotschaft deiner Session, die jeder mit nach Hause nehmen sollte?

Jens Bendisposto: Gebt Eurem Gehirn auch einmal die Zeit, ein Problem kreativ anzugehen und schreibt mehr auf!

JAX: Vielen Dank für dieses Interview!

Die Fragen stellte Hartmut Schlosser.

Java-Dossier für Software-Architekten 2019


Mit diesem Dossier sind Sie auf alle Neuerungen in der Java-Community vorbereitet. Die Artikel liefern Ihnen Wissenswertes zu Java Microservices, Req4Arcs, Geschichten des DevOps, Angular-Abenteuer und die neuen Valuetypen in Java 12.

Java-Wissen sichern!

W-JAX Speaker


Laurie Barth

Laurie Barth

Ten Mile Square
Gerrit Beine

Gerrit Beine

DARCBLUE AG
Adam Bien

Adam Bien

adam-bien.com
Diana Breternitz

Diana Breternitz

MHP Management- und IT-Beratung GmbH
Franziska Dessart

Franziska Dessart

INNOQ Deutschland GmbH
Oliver Drotbohm

Oliver Drotbohm

Pivotal Software, Inc.
Elisabeth Engel

Elisabeth Engel

interfacewerk GmbH
André Fleischer

André Fleischer

Otto (GmbH & CO KG)
Uwe Friedrichsen

Uwe Friedrichsen

codecentric AG
Dr. Adam Giemza

Dr. Adam Giemza

Schenker AG
Arno Haase

Arno Haase

Freiberufler
Markus Harrer

Markus Harrer

INNOQ Deutschland GmbH
Nils Hartmann

Nils Hartmann

Freiberufler
Michael Hofmann

Michael Hofmann

Hofmann IT-Consulting
Thorben Janssen

Thorben Janssen

Freiberufler
Torsten Köster

Torsten Köster

Freiberuflicher Entwickler & Berater
Michael Kotten

Michael Kotten

Freiberufler
Thomas Kruse

Thomas Kruse

trion development GmbH
Christian Kühn

Christian Kühn

synyx GmbH
Prof. Dr. Norman Lahme-Hütig

Prof. Dr. Norman Lahme-Hütig

viadee IT-Unternehmensberatung GmbH
Yasmine Limberger

Yasmine Limberger

Technische Hochschule Ingolstadt
Arne Limburg

Arne Limburg

OPEN KNOWLEDGE
Ulrich Mayring

Ulrich Mayring

iSYS Software GmbH
Thomas Much

Thomas Much

Freiberufler
Jörg Neumann

Jörg Neumann

Acando GmbH
Alle News der Java-Welt:
Alle News der Java-Welt:

Behind the Tracks of W-JAX 2019

Agile & Culture
Teamwork & Methoden

Data Access & Machine Learning
Speicherung, Processing & mehr

Clouds, Kubernets & Serverless
Alles rund um Cloud

Core Java & JVM Languages
Ausblicke & Best Practices

DevOps & Continuous Delivery
Deployment, Docker & mehr

Microservices
Strukturen & Frameworks

Web Development & JavaScript
JS & Webtechnologien

Performance & Security
Sichere Webanwendungen

Serverside Java
Spring, JDK & mehr

Digital Transformation & Innovation
Technologien & Vorgehensweisen

Software-Architektur
Best Practices