W-JAX | 5. - 9. November 2018, München

Immutable Data mit Java: Unveränderliche Datenstrukturen nutzen

Session
Nur bis 20. September ✓ 5-Tages-Special ✓ Kollegenrabatt ✓ Bis zu 347 € sparen Jetzt anmelden
Infos
Dienstag, 6. November 2018
16:45 - 17:44

Unveränderliche Datenstrukturen sind ein wichtiges Werkzeug der funktionalen Programmierung. Aber auch abseits dessen können Immutables ungemein nützlich sein: Richtig angewandt erhöhen sie die Verständlichkeit des Codes, da Entwickler nicht mehr auf die mühsame Suche gehen müssen, an welcher Stelle ein Objekt möglicherweise ungewollt verändert wurde. Darüber hinaus sind Immutables inherent Threadsafe und können auch hier die Nachvollziehbarkeit des Codes erhöhen. Da Java als Sprache aber keine besondere Unterstützung für Immutables mitbringt, müssen Entwickler auf Patterns und Bibliotheken zurückgreifen, um in den Genuss von unveränderlichen Datenstrukturen zu kommen. Denn natürlich müssen auch in funktionalen Programmen letztlich Veränderungen der Daten abgebildet werden, und dafür bedarf es geeigneter Unterstützung. In diesem Vortrag möchte ich neben einer grundsätzlichen Einführung in die Thematik auch einige dieser Techniken vorstellen und ihre Vor- und Nachteile besprechen.

Alle News der Java-Welt:
Alle News der Java-Welt:

Behind the Tracks of W-JAX 2018

Agile & Culture
Teamwork & Methoden

Big Data & Machine Learning
Speicherung, Processing & mehr

Clouds, Container & Serverless
Alles rund um Cloud

Core Java & JVM Languages
Ausblicke & Best Practices

DevOps & Continuous Delivery
Deployment, Docker & mehr

Microservices
Strukturen & Frameworks

Web Development & JavaScript
JS & Webtechnologien

Performance & Security
Sichere Webanwendungen

Serverside & Enterprise Java
Spring, JDK & mehr

Digital Transformation & Innovation
Technologien & Vorgehensweisen

Software Architecture
Best Practices