JAX | 11. - 15. Mai 2020 Mainz

WebAssembly – ein sinnvolles Comeback für Java im Browser?

Session
Infos
Donnerstag, 14. Mai 2020
10:00 - 11:00

WebAssembly ist ein neues portables binäres laufzeit- und größenoptimiertes Low-Level-Codeformat, das, obwohl der W3C-Standard noch im Draft-Status ist, schon heute von allen gängigen Browsern nativ unterstützt wird. Im Gegensatz zu JavaScript ist es bereits jetzt deutlich schneller. Ein interessanter Aspekt des Binärformats ist es, dass sich Hochsprachen wie Java oder C/C# nach WebAssembly kompilieren lassen, um direkt im Browser ausgeführt zu werden. Das bedeutet, dass zum Entwickeln von Webapplikationen nicht ausschließlich JavaScript zum Einsatz kommen muss, sondern stattdessen in Java oder C/C# entwickelt werden kann. Damit können erprobte Entwicklungsumgebungen und Bibliotheken für die Webentwicklung hinzugewonnen werden. WebAssembly könnte somit in den nächsten Jahren eine gewisse "Revolution" für das Web bedeuten. In dieser Session zeigen wir die Grundlagen von WebAssembly und Sie lernen, wie Sie schon heute Webapplikationen mit Java und JWebAssembly bzw. TeaVM basierend auf dem WebAssembly-Format entwickeln können.

Alle News der Java-Welt:
Alle News der Java-Welt:

Behind the Tracks

Agile & Culture
Teamwork & Methoden

Data Access & Machine Learning
Speicherung, Processing & mehr

Clouds, Kubernets & Serverless
Alles rund um Cloud

Core Java & JVM Languages
Ausblicke & Best Practices

DevOps & Continuous Delivery
Deployment, Docker & mehr

Microservices
Strukturen & Frameworks

Web Development & JavaScript
JS & Webtechnologien

Performance & Security
Sichere Webanwendungen

Serverside Java
Spring, JDK & mehr

Digital Transformation & Innovation
Technologien & Vorgehensweisen

Software-Architektur
Best Practices

Domain-driven Design
Grundlagen und Ausblick

Spring Ecosystem
Wissen in Spring-Technologien

Web-APIs
API-Technologie, Design und Management