W-JAX | 5. - 9. November 2018, München

Eine Microservice-Umgebung ohne Sidecars ist möglich – aber sinnlos

Session
Nur bis 20. September ✓ 5-Tages-Special ✓ Kollegenrabatt ✓ Bis zu 347 € sparen Jetzt anmelden
Infos
Donnerstag, 8. November 2018
11:45 - 12:45

Um Microservices zu betreiben, müssen diese eine ganze Reihe von Eigenschaften haben. Sie müssen robust sein, Service-Discovery und Load-Balancing beherrschen, sich gegenseitig authentisieren und autorisieren, mit Timeouts und nicht verfügbaren Services umgehen – um nur einige zu nennen. Häufig macht dies mehr Aufwand als die eigentliche Geschäftslogik. Und für jeden Service tritt dieser Aufwand erneut auf. Zwar können Bibliotheken und Frameworks wie Hystrix einem Teile der Arbeit abnehmen. Eigentlich sollte dies aber Teil der Infrastruktur sein.

Mit dem Sidecar-Pattern ist es möglich diese Eigenschaften in die Infrastruktur zu verschieben und sich bei der Entwicklung der Microservices auf die Geschäftslogik zu konzentrieren.

Lernen Sie in diesem Vortrag das Sidecar-Pattern, dessen Vor- und Nachteile sowie bestehende Lösungen kennen.

Alle News der Java-Welt:
Alle News der Java-Welt:

Behind the Tracks of W-JAX 2018

Agile & Culture
Teamwork & Methoden

Big Data & Machine Learning
Speicherung, Processing & mehr

Clouds, Container & Serverless
Alles rund um Cloud

Core Java & JVM Languages
Ausblicke & Best Practices

DevOps & Continuous Delivery
Deployment, Docker & mehr

Microservices
Strukturen & Frameworks

Web Development & JavaScript
JS & Webtechnologien

Performance & Security
Sichere Webanwendungen

Serverside & Enterprise Java
Spring, JDK & mehr

Digital Transformation & Innovation
Technologien & Vorgehensweisen

Software Architecture
Best Practices