JAX | 6. - 10. Mai 2019, Mainz

Hibernate Performance Tuning – Wie Du Probleme frühzeitig erkennen und beheben kannst

Session
Infos
Donnerstag, 8. November 2018
11:45 - 12:45
Raum:
Partenkirchen

Daten mit Hibernate zu persistieren ist so einfach, dass man es innerhalb kürzester Zeit erlernen kann. Ein paar wenige Annotationen reichen schon aus, um Objekte auf Datenbanktabellen abzubilden. Spannend wird es immer erst dann, wenn die Anforderungen steigen, z. B. weil das Domänenmodell sehr komplex, die Datenmenge besonders groß oder die geforderten Antwortzeiten sehr kurz sind. Auch hierfür bietet Hibernate in der Regel gute Lösungen an. Dazu sind allerdings deutlich detailliertere Kenntnisse erforderlich. Einige Beispiele dafür sind Caches, Entity Graphen und JDBC Batching. Wir werden uns anhand praktischer Beispiele genauer ansehen, wie wir diese und andere Features nutzen können, um auch komplexere Anforderungen mithilfe von Hibernate umzusetzen.

Alle News der Java-Welt:
Alle News der Java-Welt:

Behind the Tracks of W-JAX 2018

Agile & Culture
Teamwork & Methoden

Big Data & Machine Learning
Speicherung, Processing & mehr

Clouds, Container & Serverless
Alles rund um Cloud

Core Java & JVM Languages
Ausblicke & Best Practices

DevOps & Continuous Delivery
Deployment, Docker & mehr

Microservices
Strukturen & Frameworks

Web Development & JavaScript
JS & Webtechnologien

Performance & Security
Sichere Webanwendungen

Serverside & Enterprise Java
Spring, JDK & mehr

Digital Transformation & Innovation
Technologien & Vorgehensweisen

Software Architecture
Best Practices