W-JAX | 5. - 9. November 2018, München

Abwärtskompatible APIs – Strategien für den Projektalltag

Session
Nur bis 20. September ✓ 5-Tages-Special ✓ Kollegenrabatt ✓ Bis zu 347 € sparen Jetzt anmelden
Infos
Mittwoch, 7. November 2018
16:45 - 17:45

Nicht erst seit dem Hype um Microservices ist Schnittstellendesign ein essenzieller Bestandteil von Softwareentwicklung. Doch jede noch so gut definierte Schnittstelle kann an einen Punkt kommen, an dem sie weiterentwickelt werden muss; sei es nur, weil sich die Anforderungen geändert haben. Kommt man an diesen Punkt, stellt sich die Frage: Muss ich meine Schnittstelle versionieren? Wenn ja, wie gehe ich vor? Wie müssen sich die Clients der Schnittstelle verhalten, um nicht plötzlich (nach einem neuen Release des Servers) eine böse Überraschung zu erleben? Die Weiterentwicklung einer Schnittstelle wird leider initial häufig nicht bedacht. Hoher Wartungsaufwand für die Bedienung alter und neuer Schnittstellen sind die Folge. Wie kann ich das verhindern? Wie muss ich bei der Weiterentwicklung vorgehen, um alte Clients nicht inkompatibel werden zu lassen und dennoch nicht in der Versionierungshölle zu landen? Diese und weitere Fragen werden in dieser Session beantwortet. Dabei werden die Konzepte nicht nur in der Theorie beleuchtet. Anhand von Beispielen zeige ich, wie Abwärtskompatibilität in der Praxis realisiert werden kann, ohne sich im Support alter Versionen zu verlieren.

Alle News der Java-Welt:
Alle News der Java-Welt:

Behind the Tracks of W-JAX 2018

Agile & Culture
Teamwork & Methoden

Big Data & Machine Learning
Speicherung, Processing & mehr

Clouds, Container & Serverless
Alles rund um Cloud

Core Java & JVM Languages
Ausblicke & Best Practices

DevOps & Continuous Delivery
Deployment, Docker & mehr

Microservices
Strukturen & Frameworks

Web Development & JavaScript
JS & Webtechnologien

Performance & Security
Sichere Webanwendungen

Serverside & Enterprise Java
Spring, JDK & mehr

Digital Transformation & Innovation
Technologien & Vorgehensweisen

Software Architecture
Best Practices