W-JAX | 5 - 9 November 2018, Munich

Groovy vs. Kotlin – Die JVM-Sprachen im Vergleich

Session
Infos
Wednesday, November 7 2018
11:45 - 12:45

Auf Basis der Java Virtual Machine hat sich in den letzten zwanzig Jahren eine große Zahl an alternativen Programmiersprachen mit eigener Syntax entwickelt. Sie werden zu JVM-Bytecode kompiliert und können damit auf der ausgereiften und vielfach optimierten JVM ausgeführt werden. In diesem Vortrag wollen wir zwei populäre derartige Sprachen betrachten und miteinander vergleichen: Groovy und Kotlin. Apache Groovy entstand bereits 2003 mit dem Ziel, eine elegantere Syntax mit dynamischen Elementen zu verbinden. Kotlin wurde 2011 erstmalig vorgestellt, im Jahr 2016 erschien die Version 1.0. Die Sprache wird federführend vom Toolhersteller JetBrains entwickelt und addressiert ebenfalls typische Java-Probleme. Beide Sprachen haben viele Features, die über die Möglichkeiten von Java hinausgehen. Hier gibt es erstaunlich viele Gemeinsamkeiten, aber durchaus auch signifikante Unterschiede. Im Einzelnen wollen wir folgende Themen betrachten: Typisierung und Typinferenz; Nullsicherheit; Exceptions; Delegation, Vererbung und Extensions; Properties und Data-Klassen; benannte und Default-Argumente; Collections-Syntax; Operator-Overloading; funktionale Programmierung, insbesondere Higher Order-Functions. Beim Vergleich werden wir immer wieder einen Blick in Richtung der Muttersprache Java werfen. Ziel des Vortrags ist, anhand der angebotenen Sprachkonstrukte zwischen beiden Sprachen abwägen zu können. Vielleicht lohnt es sich ja, eine der beiden im nächsten Projekt einzusetzen.